Sparkassen German Friendships

23. bis 28. Juli 2019

17.07.2019

Grüße aus Herford an die neue Präsidentin der EU-Kommission

Ulrich Meyer zu Bexten, Hausherr des internationalen Kinder- und Jugend-Reitturniers „German Friendships“, freut sich über den Wahlerfolg von Ursula von der Leyen und gratuliert. "Ich freue mich sehr für Frau von der Leyen", sagt Ulrich Meyer zu Bexten kurz nachdem in Brüssel die Entscheidung getroffen ist: Die CDU-Politikerin Ursula von der Leyen ist zur EU-Kommissionspräsidentin gewählt worden. 

Für Meyer zu Bexten, Hausherr des internationalen Kinder- und Jugend-Reitturniers „German Friendships", eine gute Nachricht, auch wenn der nun sicherlich schnell gefüllte Terminkalender von Ursula von der Leyen einem Besuch in Herford im Weg stehen könnte.

Als Schirmherrin des Turniers, das vom 23. bis 28. Juli auf dem Bexter Hofstattfinden wird, ist sie zurzeit noch Teil des Herforder Programms. So plant die Stadt für Donnerstag, 25. Juli, die Teilnehmer gemeinsam mit von der Leyen am Rathaus zu empfangen. Mit einem Kutschenkorso soll es erst durch Herford gehen, anschließend gibt es einen Empfang im Großen Ratssaal. "Wenn sie es verantworten kann, wird sie kommen", sagt Meyer zu Bexten, der ihr nach der erfolgreichen Wahl per SMS gratulierte. "Aber es gibt natürlich auch wichtigeres als die German Friendships", fügt er hinzu. Ihn habe von der Leyen sehr beeindruckt. Zum einen wie sie als Schirmherrin bei den German Friendships mit den Menschen und Kindern aus der ganzen Welt umgegangen sei. Und auch wie sie sich bei der EU-Wahl durchgesetzt hat: "Sie hat unglaublich gekämpft und alles auf eine Karte gesetzt für Europa", sagt Meyer zu Bexten.