Sparkassen German Friendships

23. bis 28. Juli 2019

FRIENDSHIPS NOT CHAMPIONSHIPS

Alle zwei Jahre finden in Herford die Sparkassen German Friendships statt - eine globale Veranstaltung für Jugendliche aus aller Welt, die sich dem internationalen Freundschaftsgedanken und dem Springreitsport widmet. Aus den German Friendships ist mittlerweile ein Netzwerk geworden, das sowohl den Gedanken der freundschaftlichen Verbindung als auch des Leistungsports verbindet. Die Veranstaltung wird von internationalen Spitzenreitern und den nationalen und internationalen Spitzenverbänden des Reitsports unterstützt.

Bei den German Friendships, die seit 1999 auf dem Bexter Hof ausgetragen werden, geht es neben dem Sport um Völkerverständigung, Teamgeist, Horsemanship, die Liebe zum Pferd, Offenheit gegenüber den Mitmenschen anderer Kulturkreise und Freunde fürs Leben zu finden.

TEAMSPRINGEN

Die Teamspringen sind die Ursprungsidee der Sparkassen German Friendships.

In zwei Altersklassen zwischen 12 und 18 Jahren treten jeweils ca. 25 Teams an und messen sich in Parcouren zwischen 1,20 m bzw. 1,30 m. 

Jedes Team besteht aus einem deutschen und einem ausländischen Reiter. Jeder deutsche Teilnehmer stellt seinem ausländischen Partner ein Pferd zur Verfügung. Die Beiden trainieren zusammen und treten gemeinsam bei dem Teamspringen an. Nach dem Briefing am Dienstag,  in dem sich die Teams kennen lernen geht es dann auch direkt aufs Pferd für ein erstes Warm-Up. Schließlich wird am Mittwoch beim Top Ten Training unter den Augen der besten Reiter und Trainer geritten. Nach einem Empfang aller Kinder im Herforder Rathaus am Donnerstag starten von Freitag bis Sonntag die Prüfungen, in welchen die Kinder und Jugendliche ihr Können unter Beweis stellen werden. 

FRIENDS FOREVER

Alte Freunde wiedertreffen, gemeinsam feiern und das Flair der Sparkassen German Friendships wiedererleben - hierfür sind die Springprüfungen der Friends Forever Trophy da.

Die Springen der Friends Forever Trophy sind aufgeteilt in eine „Silver Tour" und eine „Gold Tour“.

Es starten ehemalige Teilnehmer der Sparkassen German Friendships aus dem In- und Ausland, die die Altersklasse der Junioren überschritten haben, sowie vom Veranstalter eingeladene Reiter. Gestartet wird mit den eigenen Pferden. Die Wettbewerbe der „Silver Tour“ haben ein Niveau bis 1,30 m und in der „Gold Tour“ bis 1,40 m.

Die Spannung steigert sich von Freitag bis zum Sonntag, an welchem die beiden Finalspringen jeweils mit einem Stechen ausgetragen werden. Hier sind Rasanz und Nervenkitzel garantiert.

ATCO CUP - RETURN OF THE CHAMPIONS

Seit langem unterstützt die Familie Southern, u.a. Veranstalter von Spruce Meadows in Calgary, die Sparkassen German Friendships. Bei der Neuauflage im Jahre 2019 durch die Ausrichtung des Atco Cups. Dabei reiten die weltweit erfolgreichsten ehemaligen German Friendships Reiter mit ihren eigenen Pferden ein 1,55 m Springen auf Weltranglistenniveau. Bei der letzten Veranstaltung erwies sich dieses Springen als riesen Zuschauermagnet mit Nayel Nassar (EGY) als Sieger.