Sparkassen German Friendships

23. bis 28. Juli 2019

25.07.2019

Abdel Said – ein treuer Begleiter der Sparkassen German Friendships

Abdel Said aus Ägypten ist ein treuer Gast bei den Sparkassen German Friendships. „Ich war als kleiner Junge schon hier, um zu reiten“, sagt der Weltklasse-Springreiter. Er blieb seinem Hobby treu, wurde zu einem der besten Springreiter weltweit und ist bei den Kollegen geachtet als feiner Reiter und sehr guter Trainer von Nachwuchstalenten.

Seitdem Abdel Said zu den Besten der Besten gehört, führt sein Weg weiterhin immer wieder auf den Bexter Hof zu Lars Meyer zu Bexten. Zweimal war der inzwischen 30 jährige als Coach bei den Sparkassen German Friendships in Herford.Unter der sengenden Mittagssonne gab er am Mittwoch gemeinsam mit hocherfolgreichen Kollegen wie dem vierfachen Olympiasieger Ludger Beerbaum, dem Nationenpreisgewinner aus Schweden, Henrik von Eckermann, und dessen Verlobter Janika Sprunger seine Erfahrung an die jugendlichen Reiter weiter. Auch dabei war Mynou Diederichsmeier, die neue Deutsche Meisterin der Springreiter, Heinrich Hermann Engemann, Co-Bundestrainer der Springreiten (Senioren), die Springreiter David Will und Andreas Kreuzer, beide hatten schon auf dem Bexter Hof ihre Pferde eingestallt. Pato Muente, der für Slowenien reitende Derbysieger in Hamburg 2017, war ebenfalls mit als Coach dabei.

Die Kinder waren happy und warteten anschließend jeweils geduldig auf ein Foto mit ihrem Coach. „Ich komme wirklich gern hierher“, sagt der sympathische Ägypter. Er versucht, den Jugendlichen die Freude am Sport und den Umgang mit den Pferden nahezubringen. Natürlich ist ihm nicht gelegen, in kurzer Zeit den Reitstil seiner Schüler zu verändern. Er will eher erreichen, dass sie sich ganz auf ihr Tun konzentrieren, in das Pferd hineinhorchen. Wenn das Pferd gelassen unter dem Sattel trabt oder galoppiert, es mit Freude auf die Hindernisse zusteuert und wartet, welche Signale der Reiter gibt, dann ist Abdel Said zufrieden, lobt viel – und hat wieder seine Fangemeinde vergrößert.

„Abdel ist super. Dass er sich für uns freinimmt, rechne ich ihm hoch an“, sagt Turnierleiter Lars Meyer zu Bexten über seinen Freund. Schon am nächsten Wochenende wird Abdel Said in Dinard bei einem 5-Sterne-Turnier an den Start gehen. Bis dahin schwelgt er auf dem Bexter Hof noch einmal in Erinnerungen und erinnert sich gern an seine Anfänge zurück.